Die Freien Wähler ermöglichen eine Wahl für das Gemeindepräsidium

Seit Jahren setzen sich die Freien Wähler dafür ein, den Stimmbürgerinnen und Stimmbürger bei der Besetzung der Exekutive eine Wahl an der Urne zu ermöglichen.

Weil mit dem zurücktretenden Gemeindepräsidenten, Luciano Falabretti, die Freien Wähler gerne die laufende Amtsperiode beenden wollten und weil seit mehr als 40 Jahren bei der Vergabe des Gemeindepräsidiums in Wangen a/A keine Urnenwahl mehr stattgefunden hatte, hat sich Barbara Jäggi als erfahrene Gemeinderätin und Vizegemeindepräsidentin für die Weiterführung ihrer Arbeit zu Gunsten der Gemeinde Wangen und damit für einer Kandidatur zur Gemeindepräsidentin entschlossen. Mit dem Verzicht auf Werbung und damit auf einen Wahlkampf, wollte sie lediglich auf Grund ihrer bisher geleisteten Arbeit gewählt werden.

Durch den intensiven Wahlkampf und Zusammenschluss der übrigen Ortsparteien, war eine Wahl von Barbara sehr unwahrscheinlich. Trotzdem erreichte sie unter den schwierigen Voraussetzungen mit rund 32% Wählerstimmen ein sehr gutes Resultat.

Besten Dank Barbara, dass du den Wangerinnen und Wangern eine Wahl ermöglicht hast!

BZ_Langenthaler_Tagblatt_2021.03.08

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.